Gebetssturm der Priesterbruderschaft: Die KJB München pilgert nach Altötting!

Veröffentlicht am: 03.08.2021|Kategorien: Aktuelles, Veranstaltung|Lesezeit: 2,4 min|

Jeder Kilometer zählt. Schaffen wir es gemeinsam die Erde einmal zu umrunden? Unter diesem Motto startete unser Anteil für den Gebetssturm Deutschlands.

Altötting, das war unser Ziel! Dieses Jahr zwar nicht ganz 100 Kilometer aber doch 11km mit 24 motivierten KJBlern, das sind dann immerhin 264 Kilometer.

Mit der Hl. Messe und dem Auszugs Lied „Breit um uns Deinen Mantel“ am Samstagmorgen ging es los! Die Wetterberichte sagten uns nichts Gutes mit 100% Regenwahrscheinlichkeit, aber das schreckte uns Münchner nicht ab, denn es soll schließlich zum größten Wallfahrtsort Bayerns gehen. Nach einem kräftigen Frühstück ging es mit den Autos los nach Töging am Inn. Dort angekommen, wurden erst einmal die KJB Gebete gebetet und der kurze Regenschauer abgewartet. Frohen Mutes mit Fahnen, Rosenkranz und Canticos ging der Marsch los. Das gemeinsame Gebet schien auch dem Himmel zu gefallen, denn schon als wir losgingen, schien die Sonne in ihrem vollem Glanze. Nach einem etwa 2 ½ stündigen Weg erreichten wir auch schon das Heiligtum unsere lieben Frau von Altötting. Über den ganzen Platz ertönten die Anrufungen an die Muttergottes. Welch große Freude war es für uns, als der Mesner uns als gesamte Gruppe erlaubte, die Gnadenkappelle zu betreten und dort eine Strophe des berühmten Liedes der schwarzen Madonna erschallen zu lassen. Es war ein wunderschöner, feierlicher Moment, mit so vielen jungen Menschen der schwarzen Madonna alle Anliegen darzubringen und ganz auf Ihre Führsorge vertrauen zu können.

Weiter ging es mit einer Mittagspause, leckerem Essen und Besichtigung der umliegenden Kirchen. Nach der Erholung wurden alle wieder ins Auto gepackt und es ging zurück nach München. Dort freuten sich alle auf ein gegrilltes Abendessen. Mit Gesang und Lachen ging die fröhliche Runde zu Ende und wir dankten dem lieben Gott beim Abendgebet, dass er uns dies alles ermöglicht hatte.

Diese Wallfahrt bleibt in unser aller Erinnerung, denn zur Muttergottes pilgern zu dürfen ist ein Segen!

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Auf nach Fulda am 04.09.2021!
Personen beim GebetVideoempfehlung: Was ist der Sinn bei der Hl. Messe dabei zu sein? - Vortrag von Pater Markus Buchmaier