Abenteuer soweit das Auge reicht: Das Wanderlager an der Mosel

Veröffentlicht am: 18.08.2021|Kategorien: Aktuelles, Veranstaltung|Lesezeit: 1,6 min|

In der ersten August-Woche kämpften sich 30 KJBler entlang der Mosel tapfer durch Wind und Regenwetter; Start in Saarbrücken mit Ziel Koblenz. Nach der Hl. Messe am Sonntag ging es munter los – mit der Bahn bis etwa fünfzig Kilometer vor Koblenz; man wollte es schließlich nicht gleich übertreiben…

In drei Gruppen legten wir über sieben Tage verteilt ganz unterschiedliche Wege zurück; es ging durch Wald und Feld, Weinberge, bergauf, bergab und stets entlang der Mosel; im weiteren Sinne, denn manchmal verlor man sie aus den Augen.

Trotz des zunächst launischen Wetters konnten wir viele unvergessliche Erfahrungen machen: die allabendliche Suche nach einem Lager führte zu Übernachtungen in Wohnungen, Schutzhütten und Ruinen – oder unter freiem Himmel. Besonders schön war die Gemeinschaft mit gleichgesinnten Jugendlichen, das Singen am Lagerfeuer und das gemeinsame Gebet, besonders des Rosenkranzes.

In Koblenz trafen die Gruppen wieder zusammen. Nach einem Vortrag über das Gebet schloss die Woche mit einem Grillfest und gemeinsamen Spielen; am Sonntag nach der Hl. Messe traten alle den Heimweg an.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Personen beim GebetVideoempfehlung: Was ist der Sinn bei der Hl. Messe dabei zu sein? - Vortrag von Pater Markus Buchmaier
Chorwoche 2021. Das ist doch nur Singen? Nein, das ist viel mehr!